Weiter zum Inhalt

Agrarökonomie - Forschungsansatz und Methoden

Zur Erreichung der Ziele des Teilprojektes RAUMIS verfolgen wir die nachstehenden wissenschaftlichen und technischen Arbeitsschwerpunkte:

Integration des regionalisierten Agrarsektormodells RAUMIS in einen interdisziplinären Modellverbund zur flächendeckenden und regional differenzierten Modellierung der Wechselbeziehungen zwischen landwirtschaftlicher Landnutzung, Produktion und Treibhausgas-Emissionen sowie Anpassungen der Landnutzung an den Klimawandel.

Dies beinhaltet die folgenden Schritte:

  • Implementierung ausgewählter Produktionsverfahren, Technologien, Bewirtschaftungssysteme und Managementstrategien in RAUMIS im Hinblick auf die Vermeidungen von Treibhausgas-Emissionen sowie zur Anpassungen an den Klimawandel.
  • Durchführung von Wirkungsanalysen mit Hilfe des weiterentwickelten RAUMIS-Modells zur Beantwortung von Fragestellungen in den thematischen Schwerpunkten:
    1. Auswirkungen unterschiedlicher klimatischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen auf die landwirtschaftliche Landnutzung, Produktion, THG-Emissionen, Nährstoffemissionen, Nahrungsmittel- und Biomasseproduktion sowie auf landwirtschaftliche Einkommen.

    2. Beitrag innovativer Landmanagement- und Bewirtschaftungsstrategien zu den Treibhausgas-Reduktionszielen.

    3. Strategien zur Anpassung des Landmanagements an den Klimawandel.

    4. Auswirkungen unterschiedlicher sozioökonomischer Rahmenbedingungen für und Konsequenzen aus der Integration von Klimaschutzzielen in landwirtschaftliche Landnutzungsentscheidungen.
  • Bereitstellung der Ergebnisse für die Bewertung der Zielkonflikte (Trade-offs) zwischen einem kohlenstoffoptimierten Landmanagement in der Landwirtschaft und anderen gesellschaftlichen Ansprüchen an die Landnutzung.
Nach oben