Events participation processes

Regionale Workshops "Landwirtschaftliche Landnutzungsstrategien"

Regionale Workshops "Landwirtschaftliche Landnutzungsstrategien im Zeichen des Klimawandels" finden in den Beispielregionen Altmark und Rhein statt

In Fortführung des in 2012 begonnenen Austausches zwischen regionalen Akteuren aus der Landwirtschaft in den Beispielregionen und dem Projektteam CC-LandStraD, finden Ende November regionale Workshops zur landwirtschaftlichen Landnutzung statt. Ziel ist es den derzeitigen Stand der Arbeiten vorzustellen und mit den Akteuren regionale Besonderheiten und positive Umsetzungsaspekte sowie Umsetzungsvorbehalte für die gemeinsam identifizierten Maßnahmen zu erörtern.

Angesprochen werden Themen wie der Erhalt bzw. Verlust landwirtschaftlicher Flächen, alternative Energiepflanzen, Erhalt von Grünland oder der Umgang mit Wirtschaftsdünger oder die Ausweitung der Fruchtfolge.

Die Veranstaltung in der Beispielregion Rhein findet am 25. November 2014 statt, in der Altmark am 27. November 2014.

Expert Workshop "Land-use Scenario 2030"

Expert Workshop "Land-use Scenario 2030 – Settlements development and Mitigation and Adaptation Measures to Climate"

On May 21, 2014 a workshop with national stakeholders from the sector of settlement will take place in Berlin which is organized by the subproject 'Participation on national level'. It is the last workshop on national level this year. On the one-day meeting the sectoral reference scenario of the Land use Scenario and first modelling results will be presented. In the second part of the workshop the participants have the possibility to discuss a number of climate mitigation and adaptation measures for future land use and to comment modelling processes. The workshop is a chance to pass ideas and recommendations into the research process of CC-LandStraD. If you are interested in participation of the workshop, please contact cc-landstrad@ti.bund.de

Expert Workshop Agriculture in the course of Climate Change

Expert Workshop "Agriculture in the course of Climate Change – Status Quo of Land Management and Possible Mitigation Measures to Climate"

On April 1, 2014 a workshop with national stakeholders from the sector of agriculture took place which was organized by the subproject 'Participation on national level'. On the one-day workshop the sectoral reference scenario was presented. This so-called baseline scenario contains a wide range of model-based quantitative assessments for the development of the different branches of agriculture, land use and prices by 2023, to mention but a few. This baseline is adjusted with the Federal Ministry of Food and Agriculture and the federal states (Bundesländer). In the second part of the workshop the participants discussed a number of climate mitigation measures for future agriculture and assigned them to the CC-LandStraD land use strategies. The workshop was again a possibility to pass ideas, questions, and recommendations into the research process of CC-LandStraD. The minutes will be available approximately in May 2014 at the project homepage (in German)

Nächster Workshop "Forstwirtschaft im Klimawandel - Status quo der Waldbewirtschaftung und künftige Risiken"

Der nächste Workshop im nationalen Beteiligungsprozess "Forstwirtschaft im Klimawandel - Status quo der Waldbewirtschaftung und künftige Risiken" findet am 11. Dezember 2013 in Berlin statt

Mit diesem Workshop soll die Zusammenarbeit mit Interessenvertretern der Forstwirtschaft und des Naturschutzes fortgesetzt werden. Wir möchten erste Ergebnisse aus dem Teilprojekt Forstökonomie vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren.

Dazu zählen: 

  • die Definition der aktuellen Waldbewirtschaftung als Referenzszenario,
  • die Festlegung von Maßnahmen zur Steuerung der Waldbewirtschaftung in der Modellierung sowie
  • die Variation dieser Maßnahmen in den verschiedenen Strategien unter veränderten Produktionsbedingungen.

Auf dem Workshop haben somit bundesweit aktive Interessenvertreter nochmals die Gelegenheit, Wünsche und Zusatzanregungen einzubringen. Modellhaft können Risiken des Klimawandels berücksichtigt werden. Deshalb soll diskutiert werden, welche durch den Klimawandel zu erwartenden Risiken aus Sicht der teilnehmenden Akteure für die Forstwirtschaft von besonderer Bedeutung sind.

Weitere Workshops im Rahmen des nationalen Beteiligungsprozesses sind für Februar 2014 (Siedlung) sowie April 2014 (Landwirtschaft) geplant.

CC-LandStraD: Regionale Beteiligung in den Fallstudienregionen fortgeführt

Regionale Akteure geben Feedback zu den zuvor vom CC-LandStraD-Team in Experteninterviews erhobenen klimarelevanten Maßnahmen der Landnutzung

Mit aktiver Beteiligung von Vertretern aus den Bereichen Forstwirtschaft, Naturschutz sowie Siedlungs- und Verkehrswesen wurde der Beteiligungsprozess in den Fallstudienregionen Rhein und Altmark fortgeführt. Im September 2012 kamen zahlreiche Vertreter der verschiedenen Bereiche sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Forschungsverbund CC-LandStraD in insgesamt sechs halbtägigen Workshops in den Fallstudienregionen auf Einladung des Teilprojekts "Regionaler Beteiligungsprozess" zusammen.

Weitere Informationen